Buchtipp: Internet – Segen oder Fluch (Lobo / Passig)

Schon wieder ein Buch übers Internet.

PassigLobo_Internet_HK.inddMeine ersten Gedanken, als das Buch so in der Buchhandlung stand, waren wirklich nicht von tiefer Euphorie geprägt, aber ein wenig Neugier hatte ich dann doch. Also habe ich mir das Buch „Internet – Segen oder Fluch“ von Kathrin Passig und Sascha Lobo eingepackt (und natürlich bezahlt).

Nachdem ich es gestern fertig gelesen hatte, muss ich zugeben, dass sich meine Sicht auf den Umgang der Menschen mit dem Internet grundlegend verändert hat. Die Autoren betten die aktuellen Streitthemen in einen Kontext, der die Technologiekritik der gesamten Menschheitsgeschichte, umfasst. Passig und Lobo zeigen hier, dass die meisten Probleme, die heute im Bezug auf das Internet diskutiert werden, in einer ähnlichen Form die Menschheit schon immer begleitet haben.

Neben dieser Einbettung in den Gesamtkontext werden natürlich einige der wichtigsten Streitthemen der Netzgesellschaft diskutiert. Die Autoren schaffen es möglichst objektiv zu bleiben und verweigern sich irgendwelchen Dogmen. Eine so große Portion Weisheit hätte ich den Autoren erstmal nicht zugetraut. Schlimm finde ich, dass ich den Autoren uneingeschränkt Recht geben muss und deshalb keinerlei Ansätze zur fundamentalen Kritik zu finden sind.

Es ist wohl das wichtigste Buch, dass 2012 zum Thema Internet geschrieben wurde und gerade die ersten Kapitel werden vermutlich noch in vielen Jahren Anlass geben es aus dem Regal zu ziehen.

Bibliographische Daten
Autoren: Katrin Passig, Sascha Lobo
Titel: Internet – Segen oder Fluch
Verlag: Rowolth
Ort:  Berlin
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN-13: 978-3871347559

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.