Wir scheißen aufs Gesetz und die Moral, wir haben hohe Standards

An den Universitäten gelten hohe wissenschaftliche Standards, die einen Dreck wert sind. Die NSA bespitzelt die ganze Welt und hält sich dabei an Standards. Und nun durchsucht Microsoft  Email-Konten ohne Gerichtsbeschluss und hält sich dabei an hohe Standards. Es scheint, Gesetz und Moral sind scheißegal, solange man sich auf eigene hohe Standards berufen kann.

Genau da liegt das Problem. Es handelt sich hierbei nicht um Regeln, die von der Gesellschaft für das gemeinsame und vertrauensvolle Miteinander ausgestellt wurden. Es sind Regeln die sich jemand selbst gibt. Keine Frage, um dagegen zu verstoßen muss man dann schon extrem bescheuert sein.

Diese hohen Standards haben eine weitere Besonderheit. Sie sind selten konkret definiert. Es gibt häufig keine schriftliche Abfassung und sie werden nicht transparent offengelegt. Diese Faktoren reichen eigentlich, dass wir diesen Käse getrost in den Müll treten können. Wer wie Microsoft Hotmail-Konten ohne Gerichtsbeschluss ausspäht, sollte wegen vorsätzlichem und bewusst strafbarem Verhalten zur Rechenschaft gezogen werden. Es muss klargemacht werden, dass die  Regeln, die sich eine demokratische Gemeinschaft gibt, höher zu werten sind als alle hohen Standards von privaten Institutionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.